Abschlussfeier 2019

21.06.2019

 

 

 

Unter der Leitung von Frau Flügge, mit tatkräftiger Unterstützung engagierter Lehrer/innen und Eltern und hervorragender Arbeit unserer Reinigungskräfte wurde die Schule für den erfreulichen Anlass herausgeputzt, geschmückt und ein sehr ansprechendes und reichhaltiges Buffet vorbereitet.

 

 

Wie es bei uns üblich ist, halfen die Schüler/innen der neunten Klassen in der Küche bei der Zubereitung des Essens.

 

Vor der Kirche: Die Religionslehrkräfte trafen noch letzte Absprachen...

...und unsere Absolventen warteten auf ihren Einzug in die Kirche.

 

In der katholischen Kirche erwartete die Teilnehmer ein Gottesdienst, den die Schüler/innen mitgestalteten.

 

In der Aula der Rhumetalschule verabschiedeten sich der Schulleiter Thorsten Kriegel und der Bürgermeister Herr Ahrens mit den besten Wünschen von den abgehenden Schüler/innen und gaben ihnen letzte Ratschläge für ihr Leben mit auf den Weg.
Das Bläserklassentutorial sorgte für ein klangvolles Rahmenprogramm.

 

Die Klassenleitungen der 10. Klassen hatten in Anspielung an ihr derzeitiges Lieblingsspiel für jeden Schüler und jede Schülerin persönliche Worte vorbereitet und übergaben ihnen eine Charakterkarte zur Erinnerung an ihre Schulzeit. Herr Wagener sprach für die Klassenleitungen der neunten Klassen.

Clara und Alina wendeten sich in ihrer Ansprache an die Lehrkräfte, die einen besonderen Eindruck hinterließen.

 

Bei der Zeugnisübergabe stellte sich bei den herzlichen Umarmungen heraus, dass in den sechs Jahren der Schulzugehörigkeit enge Beziehungen zu den Lehrkräften gewachsen sind.
Sicherlich wird so mancher noch an die schöne Zeit in der Rhumetalschule zurückdenken.

 

Herr Schröder und Frau Schmidt-Potthast ehrten vier Schüler/innen für besondere Leistungen: Laura Lammert (Bildmitte) erhielt mit einer sagenhaften Durchschnittsnote von 1,1 das historisch beste Zeugnis, das je eine Schülerin an der Rhumetalschule erhielt.
Isabella Meißner und Alina Lossie erreichten mit einem Schnitt von 1,9 den zweiten Rang. Darüber hinaus erhielten Laura Lammert und Isabella Meißner eine DELF-Urkunde für französische Sprachkenntnisse der Stufe A2, die meistens nur von Gymnasiasten erreicht wird.
Jan Erik Rohde bekam von der englischen Industrie- und Handelskammer ein sogenanntes LCCI-Zertifikat für eine Prüfung in Wirtschaftsenglisch.

Abgänger aus den neunten Klassen:

Linkes Foto: Schüler/innen der Klasse 9.1 mit ihren Klassenlehrer/innen Herr Wagener und Frau Flügge

Rechtes Bild: Schüler/innen der Klasse 9.2 mit ihren Klassenleitungen Frau Noorani und Herr Rolirad

 

Alle Absolventen 2019.

 

Abschlussschüler/innen der Klasse 10.1
(Frau Obermayer, Frau Schmidt-Potthast).
Abschlussschüler/innen der Klasse 10.2
(Frau Wieland, Herr Friedrichs).

 

In der Nacht klang der ereignisreiche Tag mit einem gelungenen Abschlussball in Elvershausen aus.

 

     
Rückblick: Was in den letzten Wochen noch geschah

 

Mottotage:
Am Ende der zehnten Klasse dürfen die 10-Klässler der Rhumetalschule in einer festgelegten Woche verkleidet zur Schule kommen.
Jeder Wochentag steht dabei unter einem bestimmten Motto und führt bei unseren Schüler/innen immer wieder zu einem besonderen Schulerlebnis, das lange im Gedächtnis bleibt.
Hier links: Out of Bed Look. Auf der rechten Seite: Unkultiviert.

   
Mottotag: Rollentausch. Mottotag: Business Look.

   

Am letzten Schultag ließen die Abgänger den Blutdruck unseres Hausmeisters kräftig ansteigen, da sie ab 5 Uhr morgens unter Aufsicht äußerst motivierter junger Klassenleitungen Zugänge sperrten sowie Stühle und Tische zur Freude der anderen Schüler stapelten.

 

 

In einem Klassenraum über dem neuen Schulhof wurde laute Musik eingespielt.
Eine besonders bemerkenswerte, neue Aktion: Damit die Schulsachen heile blieben,
wurden die Taschen der jüngeren Schüler/innen von den Abgängern durch ein Fenster der Mensa in Sicherheit gebracht - sehr umsichtig!

   
Auf dem Weg zum Lehrerzimmer knallte hin und wieder ein Luftballon.
-
Zum Schluss räumten unserer Zehner in der gesamten Schule auf, so wie sie es mit ihrem Schulleiter im Vorfeld vereinbart hatten.
Den Beteiligten sei hier ein gutes Sozialverhalten attestiert!
Unter fachkundiger Anleitung von Frau Wieland verewigten sich die Abgänger mit einem Wandkunstwerk im Obergeschoss und trugen somit dazu bei, dass unsere Schule noch mehr zu einem Ort wird, an dem Lehrer und Schüler gerne ihre Zeit verbringen, weil sie sich wohlfühlen.

   

Auch die Redaktion der Schulhomepage wünscht den Ehemaligen alles Gute für ihre Zukunft.
Eure früheren Lehrkräfte freuen sich jederzeit auf ein Wiedersehen!

 

Pressebericht vom 28. Juni 2019

 

ZURÜCK