Praktikumsausstellung 2019
30.10.2019
 

Lindauer Schüler berichten über Ihre Praktikumserfahrungen

 

Im Anschluss an ein zweiwöchiges Praktikum vor den Herbstferien, das die 42 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der Oberschule Rhumetalschule absolviert hatten, stellten sie ihre Tätigkeiten in den Praktikumsbetrieben in einer Praktikumspräsentation den Eltern, Vertretern der Betriebe, Praktikumsbetreuern, Lehrern und Mitschülern am 30.10.2019 vor.

 

In den letzten beiden Schulstunden wurde es noch einmal ein wenig hektisch in den Fluren der Oberschule. 42 Praktikanten aus dem 9.Jahrgang liefen – ausgestattet mit Plakaten, Tischen und Stühlen – durch die Aula und den Gang vor dem Verwaltungstrakt der Oberschule, um ihren Ausstellungsplatz aufzubauen. Das ist manchmal gar nicht so einfach, bedenkt man, dass die Schüler nicht wie gewohnt klassenweise, sondern nach Berufsgruppen geordnet ihren Stand aufbauen konnten. Jeder Schüler sollte an einem Tisch ausführlich sein Praktikum vorstellen. Zusammen mit einem selbst entwickelten Infoplakat und einem berufstypischen Gegenstand sollten die Erlebnisse und Erfahrungen dargestellt werden. „Unsere Schülerinnen und Schüler haben Einblicke im kaufmännischen (u.a. Kauffrau im Einzelhandel), im sozialen (als Erzieherin oder in der Altenpflege) und im handwerklichen Bereich (u.a. als Tischler) erhalten“, so Thorsten Kriegel, Schulleiter der Rhumetalschule in Lindau.

 

Ab 15 Uhr strömten dann Eltern, Praktikumsbetreuer und die Mitschüler der 8.Klassen zusammen durch die Ausstellungsfläche. Die Schülerinnen und Schüler der 8.Klassen quetschten die berufserfahrenen Schüler anhand eines vorbereiteten Fragebogens über ihre Praktikumserfahrungen aus, sahen sich elektrische Installationen oder das berufliche Equipment einer Physiotherapeutin an. Manch einer staunte nicht schlecht, wie interessant das Betriebspraktikum seien kann und wie viele verschiedene Berufe es gibt.

 

Es entstanden viele interessante Gesprächsrunden und es war für alle Beteiligten eine tolle Erfahrung, die jungen Menschen so engagiert und motiviert über „ihre“ Berufe sprechen zu hören. Ein Team der Kiosk-Schülerfirma der Oberschule verwöhnte die Gäste mit selbst gebackenen Kuchen, leckeren Brezeln, Hot-Dogs und diversen alkoholfreien Getränken und hatte so für eine zusätzlich entspannte Atmosphäre gesorgt.








































































  

ZURÜCK zur Startseite