Schülerstreiche und Abschlussfeier / 29.06.2022 und 01.07.2022
 
Schulentlassung 2022
 
 
 
     
     
     

Am sogenannten Spaß- oder Chaostag, einem traditionellen Verabschiedungsritual, wurde den Schüler*innen und Lehrkräften so mancher Streich gespielt. Hierzu gehörten Luftballons im Lehrerzimmer, Absperrbänder, tolle Schüler- und Lehrerspiele auf dem Schulhof sowie jede Menge Wasser zum Nassspritzen. Leo kam hierfür mit einem Trecker samt 3000 Litern Vorrat vorgefahren. Viktoria Spiller moderierte das Programm.

 

 

   
Herr Höltje verteidigte sich gegen die Spritzattacken. Herr Kriegel und Herr Höltje mussten Wissensfragen beantworten.
 
Unter der Leitung von Frau Flügge bereiteten am Entlassungstag Frau Brüggemann, Frau Fraatz, Frau Hentschel und Frau Weber zusammen mit den neunten Klassen ein schmackhaftes Buffet vor...
   
..., das sich sehen lassen konnte.
   

Währenddessen fand in der Lindauer Kirche St. Peter und Paul ein ökumenischer Abschlussgottesdienst statt, den die Absolventinnen und Absolventen mit Unterstützung ihrer Religionslehrkräfte selber vorbereitet hatten. 

   
   
Eltern, Verwandte und Freunde begleiteten die Abschlussschüler*innen danach auf dem Weg zur Rhumetalschule, wo sie in der Aula die Verabschiedungsreden des Samtgemeindebürgermeisters Ahrens und der Lehrkräfte verfolgten.
   

Die Klassenleitungen der zehnten Klassen trugen ein selbst kreiertes Gedicht vor. Klassenlehrerin Grit Meyer-Bucks, die aus Krankheitsgründen per Videokonferenz zugeschaltet wurde, und Herr Höltje verwöhnten ihre Schüler*innen so ein letztes Mal mit einer kleinen Deutschstunde. Klassenlehrer Thomas Höltje und Schulleiter Thorsten Kriegel überreichten die Zeugnisse. Frau Noorani übergab jeder Schülerin und jedem Schüler ein individuelles Präsent, das aus einem Kinderfoto, persönlichen Zeilen und einem zum Vornamen passenden Buchstabenballon bestand. Herr Schröder verwies auf die bemerkenswerten Resultate der erreichten Abschlüsse. 52 Prozent der Jugendlichen schaffte den Qualifikationsvermerk, der zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt.

Hannes Brandt und Estella Fuchs waren Klassenbeste. Letztere erreichte einen hervorragenden Notenschnitt von 1,4 und darüber hinaus ein DELF-Zertifikat. 

 

 

   

Die Bläserklassen 6 und 7 waren mit musikalischen Darbietungen gemeinsam aufgetreten.

 

 

   
   

Zum Abschluss gab es noch ein letztes Gruppenfoto aller Absolventinnen und Absolventen der Klassen 10.1 und 10.2. (o.l. Thomas Höltje, o.r. Schulleiter Thorsten Kriegel, davor Co-Klassenlehrerin Ruth Noorani).



 

 

 

ZURÜCK zur Startseite